Von der Qual der Wahl…

May 22nd, 2005

Irgendwann im Laufe der letzten Woche habe ich im Fernsehen einen hoffnungsvollen CDU-Wahlkämpfer in NRW folgendes sagen hören…

“Man kann hier ganz deutlich spüren, dass die Wähler eine Wechselstimmung haben wollen!!!”

Tja, auch wenn das vermutlich ein Versprecher war, beschreibt dieses Zitat die Realität wohl recht gut: die Wähler hätten tatsächlich gern eine Wechselstimmung; sie hätten gern jemanden auf dem Wahlzettel, dem sie einen wirklichen Wechsel (zum Besseren !) zutrauen könnten. Haben sie aber leider nicht, sondern nur zwei Optionen, von denen anscheinend keine wirklich überzeugt.

Und so wird auch nachher nicht jemand gewinnen, der die Bevölkerung mit schlauen Ideen und klaren Konzepten für sich begeistern konnte. Stattdessen geht es bei der Wahl eher darum zu entscheiden, wer am wenigsten überzeugend war. Gewinner ist dann einfach derjenige, der am Ende übrig bleibt !?

Wäre es da nicht vielleicht ehrlicher, wenn wir die Wahlzettel entsprechend ändern würden und man zukünftig die Partei ankreuzt, die man ganz sicher nicht in der Regierung sehen will ? Mir würde eine solche Wahlentscheidung jedenfalls deutlich leichter fallen… ;-)

In diesem Sinne: Möge der weniger schlechte gewinnen !

Bundesländer, Wahlkampf | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta