Wieder einer dieser Tage…

March 17th, 2005

Jetzt ist er da: der Tag des großen Umschwungs!! In wenigen Minuten wird Gerd Schröder eine mitreissende Rede halten, sich danach mit der Opposition auf einen Kaffee treffen und dort den Pakt für Deutschland abschließen.

Und dann wird alles gut ? Naja, schön wär’s !

Aber irgendwie erinnert mich das Ganze gerade fatal an 2003, denn vor fast genau 2 Jahren gab es genau die gleiche Situation: alle warteten auf eine große Rede von Schröder, der große Reformen und die Lösung aller Probleme folgen sollten. Was tatsächlich folgte war ein erfolgloses Gesundheitsreförmchen und ein bisschen Umbauen der Arbeitslosenverwaltung. Die wirklichen Probleme blieben unangetastet und von der Lösung derselben scheinen wir heute weiter weg zu sein, als je zuvor. Sonst wäre die heutige Rede ja auch nicht notwendig.

Und nun ? Tja, abwarten. Reden deutscher Politiker sind ja leider in aller Regel genauso mitreissend, wie ihre Reformen wirklich “reformierend” sind.

Es wäre schön, wenn es sich Schröder einfach machen würde. Keine eigene Rede schreiben lassen, sondern einfach einen alten Entwurf nehmen. Mein Vorschlag dafür: die fiktive Rede, die Margaret Heckel in der FTD im letzten Herbst vorgeschlagen hat. Einfach diese Rede sauber vortragen, im Anschluss danach handeln und alles wird gut. Vielleicht.

Aber leider macht es sich Schröder nicht einfach…

Reformversuche | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta