Awakenings im Frühling 2005 ?

March 14th, 2005

Soweit es die deutsche Politik angeht, war 2005 bisher ja eher unspannend: am Anfang ein bisschen Hartz IV eingeführt und schon hatte man fertig. Alle Reformarbeit schien getan – jedenfalls bis zur Bundestagswahl 2006. Wieder einmal legte sich Schröders ruhige Hand lähmend über das Land…

Doch dann schreckte plötzlich eine vermeintliche Rekordanzahl von Arbeitslosen die Republik Medien auf. Ausser der Statistik hatte sich zwar wenig geändert, aber die war halt gut für ein paar schöne, große Schlagzeilen. Gewohnt clever und spontan nutzte nun die Opposition die Gunst der Stunde und machte dem Kanzler ein Kooperationsangebot… in einem offenen Brief, verbreitet über Bild & Co… weil man das Porto sparen wollte…?

Sicher, ernst gemeint war dieser Vorschlag nicht. Dagegen spricht schon die Form. Vermutlich hatten Merkel & Stoiber geplant, dass Rotgrün alles brüsk zurückweist und ihnen damit eine schöne Plattform für die anstehenden Wahlen schafft. Doch dummerweise scheint dieser geniale PR-Coup jetzt ein wenig ausser Kontrolle zu geraten.

Ein bisschen Medienrummel hatten sich die Unionisten natürlich durchaus gewünscht. Doch was sie bekamen, überstieg das homöopathische Maß ganz erheblich – nämlich Überschriften, wie z.B. “Hoffnungsvolle Erwartungen, Der Gipfel als Chance” oder auch “Brainstorming im Kanzleramt” !

Okay, da könnte man natürlich fragen: Wieso ist es eigentlich keine Zeitverschwendung, wenn sich Rotgrün heute, im Jahre 7 ihrer Regierungsverantwortung, zum einem Reform-Brainstorming im Kanzleramt trifft ? Müsste nicht jede Option schon lange bis ins Kleinste durchdacht sein ?? Aber egal, fragen wir mal nicht, was sie die letzten 6 Jahre gemacht haben, sondern hoffen einfach, dass sich endlich was bewegt. Und die Chancen dafür scheinen nicht schlecht zu stehen.

Denn was als altbekannter Schaukampf geplant war, hat nun dazu geführt, dass sich Schröder, Münti, Merkel & Co. mit etwas ganz Ungewohntem konfrontiert sehen: statt leerer Worthülsen und Placebo-Reformen, erwartet man plötzlich konkrete Ergebnisse – eventuell sogar Erfolge !? Klarer Fall von “die Geister, die ich rief…”

Und wie geht’s jetzt weiter ? Bewirken Medienrummel und der aufziehende Frühling womöglich, dass sich unsere politische Elite aus der Angststarre lösen kann, in der sie die letzten 20 Jahre verbracht hat ?

Noch bin ich skeptisch…

Reformversuche | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

Awakenings im Frühling 2005 ?

March 14th, 2005

Soweit es die deutsche Politik angeht, war 2005 bisher ja eher unspannend: am Anfang ein bisschen Hartz IV eingeführt und schon hatte man fertig. Alle Reformarbeit schien getan – jedenfalls bis zur Bundestagswahl 2006. Wieder einmal legte sich Schröders ruhige Hand lähmend über das Land…

Doch dann schreckte plötzlich eine vermeintliche Rekordanzahl von Arbeitslosen die Republik Medien auf. Ausser der Statistik hatte sich zwar wenig geändert, aber die war halt gut für ein paar schöne, große Schlagzeilen. Gewohnt schlagfertig und spontan nutzte nun die Opposition die Gunst der Stunde und machte dem Kanzler ein Kooperationsangebot… in einem offenen Brief, verbreitet über Bild & Co… ich nehme mal an, weil man das Porto sparen wollte…

Sicher, ernst gemeint war dieser Vorschlag nicht. Dagegen spricht schon die Form. Vermutlich war geplant, dass Rotgrün alles brüsk zurückweist und damit Merkel & Stoiber eine schöne Plattform für die anstehenden Wahlen schafft. Doch dummerweise scheint dieser genial durchdachte PR-Coup jetzt ein wenig ausser Kontrolle zu geraten.

Ein bisschen Medienrummel hatten sich die Unionisten natürlich durchaus gewünscht. Doch was sie bekamen, überstieg das homöopathische Maß ganz erheblich. Und nun sieht sich die politische Klasse in diesem Land mit etwas ganz Ungewohntem konfrontiert: statt leerer Worthülsen und Placebo-Reformen erwartet man konkrete Ergebnisse von ihnen – eventuell sogar Erfolge !? Das war so sicher nicht geplant ! Ein klarer Fall von “die Geister, die ich rief…”

Plötzlich tauchen Überschriften auf, wie z.B. “Hoffnungsvolle Erwartungen, Der Gipfel als Chance” oder auch “Brainstorming im Kanzleramt” !

Okay, nun könnte man natürlich fragen: Wieso ist es keine Zeitverschwendung, wenn sich Rotgrün heute, im Jahre 7 ihrer Regierungsverantwortung, zum einem Reform-Brainstorming im Kanzleramt trifft ? Müsste nicht eigentlich jede Option schon lange bis ins Kleinste durchdacht sein ?? Aber egal, fragen wir mal nicht, was sie die letzten 6 Jahre so gemacht haben, sondern hoffen einfach, dass sich endlich was bewegt. Besser spät als nie.

Wer weiss: vielleicht bewirken der unerwartet entstandene Medienrummel und der aufziehende Frühling ja tatsächlich, dass sich unsere politische Elite aus der Angststarre lösen kann, in der sie die letzten 20 Jahre verbracht hat…

…warten wir es mal ab !

Reformversuche | Comments Jump to the top of this page

Leave a Reply

  •  
  •  
  •  

You can keep track of new comments to this post with the comments feed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta