Geschichtsklitterung live erleben…

October 25th, 2004

Helmut Kohl hat am Wochenende die Junge Union besucht und dort wohl mächtig Eindruck gemacht (aus Spiegel Online):

Jubelsturm um das Denkmal Kohl

Zum ersten Mal seit sieben Jahren war Altkanzler Helmut Kohl wieder auf einem Deutschlandtag der Jungen Union. Der Nachwuchs von CDU und CSU feierte ihn frenetisch – und Kohl revanchierte sich mit einer Geschichtsstunde.
()

Wow, eine Geschichtsstunde – direkt vom Kanzler der Einheit ! Das war sicher ziemlich spannend !!

Aber was hat der da wohl genau erzählt ?

Eventuell wie er Anfang der 90′er die wenigen halbwegs gesunden Ost-Betriebe – etwa den Kali-Bergbau – mit dicken Subventionen an West-Konzerne verschachert hat, um seinen Gönnern aus der Deutschland AG das Entstehen lästiger Konkurrenz im eigenen Lande zu ersparen.

Oder etwa, wie er die ausser Kontrolle geratene West-Bürokratie mit ihrer durchgeknallten Regulierungswut auf den Osten los liess und damit alle Ansätze für die Entwicklung einer gesunden Mittelstandsstruktur im Kein erstickte.

Vielleicht hat er aber auch etwas Grundsätzlicheres erklärt: nämlich wie es möglich ist, dass in Ländern, wie Ungarn oder Polen seit Jahren 3-5% Wachstum die Norm sind, während in die Ex-DDR rund 1.500.000.000.000 Euro gepumpt wurden, ohne das dort auch nur der Anschein eines nachhaltigen Aufschwungs sichtbar wurde – für mich eines der großen Mysterien unserer Zeit !

Naja, andererseits gehören so schwierige Fragen vermutlich eher nicht auf ein Bundestreffen der Jungen Union, oder ?

Ich denke mal, Helmut Kohl hat da einfach nur ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert und erzählt, wie lustig das Leben als Bundeskanzler ist, wenn man jeden Tag seine Untertanen mit neuen Gesetzen und Vorschriften gängeln kann, ohne sich selbst daran halten zu müssen….

Aufbau Ost, CDU, Deutschland | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta