Je mehr man spart, desto mehr gibt man aus !?

August 30th, 2004

Da haben wir mal wieder so eine Schlagzeile, die wie geschaffen ist, für den Tag der Montagsdemos (aus Netzeitung.de)…

“Grüne warnen vor höherem Defizit durch Hartz IV

Wegen des neuen Auszahlungstermins für das Arbeitslosengeld II im Januar rechnen die Grünen damit, dass das Haushaltsdefizit auf mindestens 2,2 Milliarden Euro steigt. (…)”

Tiefe Einschnitte ins soziale Netz, damit der Staat sparen kann ? Na gut, wenn man sich die Löcher im Haushalt ansieht, muss man das wohl akzeptieren. Und mit der Abschaffung der Arbeitslosenhilfe müsste man doch eigentlich auch eine Menge dieser Löcher stopfen können !

Aber dann wird der Termin für die erste Auszahlung ein paar Wochen nach vorn verschoben, um eine nicht existierende Lücke zu schliessen – keine große Sache sollte man denken, angesichts von enormen Einsparungen, oder ?

Doch das reicht schon, um das ganze Kartenhaus in sich zusammen fallen zu lassen: am Ende werden die Löcher wohl eher größer als kleiner…

Na, wenn das kein Vertrauen in Hartz IV schaffft, was dann ? ;-)

P.S.: Auf meine eMail-Anfrage bezüglich der Einsparungseffekte durch Hartz IV habe ich übrigens noch keine Antwort…

Arbeitsmarkt, Reformversuche | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta