Global Warming vs. neue Eiszeit

June 9th, 2004

Nach mehreren Anläufen habe ich es gestern endlich ins Kino geschafft, um “The Day after Tomorrow” zu sehen.

Tja, was soll ich sagen ? Es ist, was ich erwartet habe: ein typischer Hollywood-Katastrophenfilm – extrem überspitzt, voller vorhersehbarer Klischees und ausgestattet mit dem üblichen Schuss Pathos. Aber so übertrieben der Film auch sein mag, er hat dummerweise einen realen Hintergrund – einen beängstigend realen sogar !

So beängstigend, dass die Bush Administration in den letzten Wochen versucht hat, NASA-Wissenschaftlern Sprechverbot zu erteilen und eine offizielle Regierungswebsite zu dem Thema zu stoppen.

Das Drehbuch beruht nämlich auf aktuellen Forschungsergebnissen, nach denen Klimaänderungsprozesse nicht zwingend hunderte von Jahren dauern müssen. Sie können auch deutlich schneller und radikaler verlaufen, als bisher gedacht. Dies geschah z.B. vor knapp 12.000 Jahren als der Golfstrom im Atlantik plötzlich stoppte und dies vermutlich innerhalb weniger Jahre die gesamte Nordhalbkugel in eine Eiswüste verwandelte.

Für das Funktionieren der grossen Meeresströmungen ist ein ausreichend hoher Salzgehalt im Wasser notwendig. Man vermutet nun, dass dieser damals im Atlantik durch Schmelzwasser so extrem abgesenkt wurde, dass sich der Golfstrom immer mehr abschwächte und irgendwann ganz abbrach – mit entsprechend unangenehmen Ergebnissen.

Und genau hier wird die Sache interessant !

Denn zur Zeit sinkt der Salzgehalt wieder – durch das Abschmelzen grosser Eismassen infolge der globalen Erwärmung. Es besteht also eine gewisse Möglichkeit, dass der Golfstrom auch heutzutage abbricht. Was dies bedeuten würde, möchte ich mir jetzt lieber nicht vorstellen…

Wir können aber sicher sein, dass die Folgen für uns sehr viel fühlbarer wären, als beim Untergang von ein paar weit, weit entfernten Inselreichen, deren Namen hier kaum jemand aussprechen kann ! Auch wäre dann die Frage abschliessend geklärt, ob wir uns Klimaschutz wirtschaftlich leisten können !!

Allerdings kann man dies wohl auch noch anders deuten: wenn unsere gute Mutter Erde Lust auf eine neue Eiszeit hat, dann wird diese kommen – vollkommen unabhängig davon, ob wir nun alle zur Arbeit radeln oder mit einem 20-Liter schluckenden SUV fahren. Der Mensch wird dann nur das machen können, was alle anderen Lebewesen auch tun: sich anpassen !

So wird es jedenfalls den armen Seelen ergehen, die nicht das Glück haben in Deutschland zu leben ! Hier dürften nämlich solche Entwicklungen keine Probleme bereiten !!

Denn wenn man eines aus dem Verhalten deutscher Politiker im letzten viertel Jahrhundert schlussfolgern kann, dann wohl dies: egal, was ausserhalb unseres Landes auch passieren mag, uns betrifft das nicht !

Sehen wir es mal realistisch: ein so radikaler Wandel des Klimas – quasi eine grundlegende Klimareform – wäre hierzulande politisch doch gar nicht durchsetzbar !

Würde es trotzdem jemand versuchen, so verstiesse das Absenken der Temperatur um mehr als 5 oder 10 Grad, garantiert gegen irgendeine Vorschrift – vielleicht die TA Luft oder so ? – auf jeden Fall wäre es nicht erlaubt !!

Und deshalb brauchen wir uns, wie bei all den anderen Problemen, die den Rest der Welt plagen, auch hier ganz sicher keine Sorgen machen. Ein Grund in diesem Lande etwas zu verändern, ist es jedenfalls nicht… Basta…

Lesetipps für Nicht-Deutsche…

Umweltpolitik | Comments Jump to the top of this page

2 comments on “Global Warming vs. neue Eiszeit”

  1. 01

    Hallo!

    Ich habe neue Blogs erforscht und habe ihres sehr Aufforderung gefunden! Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Ich denke, daß wir ähnliche Ideen teilen. Zu mir, ist die Idee des globalen Temperaturanstiegs mehr um den Auswirkung auf UNS als Menschen. Wie Sie sagen, die Erde die sich wird gehen in Zyklen. …. vielleicht wir werden schaffen globalen Temperaturanstieg, aber wenn die Erde von homeostasis genug aussteigt, das Endergebnis wird ein catastrophy sein und der wir können gehen ausgestorben. … aber dann die Erde, die sich hinter schwingen werden, wie ein Pendel und in eine Eiszeit geht.

    Ich entschuldige mich, wenn mein Deutsch arm ist.. Ich bin sehr viel ein Anfänger an Ihrer Sprache.

    PipeTobacco
    http://frumpyprofessor.blogspot.com

    PipeTobacco at June 9th, 2004 around 08:44
    Jump to the top of this page
  2. 02

    Das das Klima sich öfters über kurze Zeit geändert hat, zweifel ich gar nicht an. Was mir Schüttelfrost gibt ist die unbewiesene Behauptung das von Menschen produziertes CO3 das ganze verursachen soll. Der Film wird viel dazu beitragen den Grünen ihre hirnverbrannte symbolische Geldvernichtung bei den Bürgern annehmbar zu machen.

    bitter_twisted at June 11th, 2004 around 10:58
    Jump to the top of this page