Ausbildungsplätze sind bei Gewerkschaften Mangelware !

April 26th, 2004

Es schaut ja wirklich so aus, als wenn der grosse Vorsitzende Münti unbedingt an dem Schwachsinnsprojekt Ausbildungsplatzabgabe festhalten will. Und das obwohl inzwischen sogar viele in seinen eigenen Reihen kapiert haben, wie unsinnig das alles ist.

Ein Grund dafür ist sicherlich die Tatsache, dass die Gewerkschaften enormen Druck machen, damit das geplante Gesetz auch wirklich Realität wird. Zur Zeit findet keine Talkshow dazu statt, ohne das dort nicht ein Gewerkschaftsfunktionär seiner tiefen Abscheu darüber Ausdruck verleiht, dass die gewinnverliebten Unternehmen nicht ihrer vaterländischen Pflicht nachkommen und ausreichend Ausbildungsplätze schaffen.

“7% aller Angestellten in allen Unternehmen und Branchen sollen doch zukünftig bitte schön Auszubildende sein – dann gibt man wieder Ruhe…” so die Botschaft, die Herr Sommer und seine Kumpane auf allen Kanälen verbreiten.

So weit, so gut !? Aber wie hoch ist eigentlich genau die Ausbildungsquote bei den Gewerkschaften ?

Immer wieder hört man ja die Vermutung, dass, obwohl man nach aussen so vehement für die armen Jugendlichen kämpft, die tatsächliche Schaffung von Ausbildungsplätzen beim Arbeitgeber Gewerkschaften nicht ganz so oben auf der Prioritenliste stehen könnte. Genaue Zahlen habe ich dazu allerdings bisher nie gesehen.

Jetzt zeigt ein Artikel in der Netzeitung, wie gross die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit hier tatsächlich ist. Der Anteil der Ausbildungsplätze liegt bei allen Gewerkschaften nämlich deutlich unter 7%, z.B.


Tja, irgendwie scheint man beim Unermüdlichen Einsatz für Ausbildungsplätze in Unternehmen, ein wenig die Realitäten im eigenen Hause aus den Augen verloren zu haben. Theoretisch würde das natürlich zukünftig schmerzliche Zahlungen in die Ausbildungskasse nach sich ziehen.

Aber ich bin sicher, dass IG Metall-Mitglied Müntefering noch schnell ein paar Ausnahmetatbestände ins schicke neue Gesetz zaubern wird, die die Gewerkschaften am Ende davor bewahren. Schliesslich sind deren knappe Mittel doch für den Klassenkampf gedacht und nicht für die Schaffung von Arbeitsplätzen…

Ach ja, übrigens: die SPD ist ja auch ein recht grosser Wirtschaftsbetrieb mit vielen Tochterunternehmen. Bei denen liegt die Quote gerade einmal bei 3,6%…

Noch Fragen ?

Arbeitsmarkt, Fakten, Fakten, Fakten, Gewerkschaften | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta