Herr Merz macht sich Sorgen…

September 23rd, 2003

Uii, da gab’s wohl gestern richtig Stress in der Unions-Fraktion. Irgendwie hat sich dort Ex-Mofa-Fahrer Merz wohl etwas in Rage geredet und am Ende dem staunenden Publikum mitgeteilt, dass er nicht mehr Vize-Vorsitzender sein will… so…

Dieser kurze Anfall von Entschlossenheit hielt jedoch nicht allzu lange und die Nacht über hat er vermutlich intensiv rumgegrübelt, wie er aus dieser Nummer wieder rauskommt. Ergebnis: April, April – er will doch wiedergewählt werden. War alles nur ein kleiner Jux… Schwamm drüber…

Eigentlich würde ich das alles ja mächtig uninteressant finden, wenn ich nicht gerade gelesen hätte, worüber gestritten wurde: die Pseudo-Gesundheitsreform nämlich ! Merz hält sie für wenig gelungen und da bin ich ausnahmsweise mit ihm einer Meinung – dachte ich jedenfalls.

Jedoch stört er sich nicht so sehr daran, dass nur die Patienten zur Kasse gebeten werden und die wirklichen Probleme wieder einmal ungelöst bleiben. Nein, nein – das ist schon okay. Ihn drückt der Schuh ganz woanders (aus der FTD):

“…der Gesundheitskonsens stelle eine milliardenschwere Subventionierung der gesetzlichen Krankenversicherung dar und belaste darüber hinaus über Gebühr die Pharmabranche in Deutschland.”

Na so was: die Arzneimittelpreise in Deutschland sind die höchsten in der ganzen EU und daran ändert auch Ullas Reform nix. Ausserdem hat die Union konsequent alles rausgestrichen, was der Pharmalobby ein Dorn im Auge war (Positivliste etc.). Übrig geblieben ist nur ein kleines Feigenblatt. Aber auch das geht Herrn Merz noch zu weit ?

Interessant ist auch sein Ärger über die gesetzlichen Krankenversicherungen ! Ein kurzer Blick in seinen Lebenslauf zeigt, dass er neben dem stressigen Abgeordneten-Job durchaus noch ein wenig Zeit erübrigen kann und diese verbringt er z.B. als Vorsitzender des Konzernbeirates eines grossen PRIVATEN Versicherungsunternehmens. Ob das wohl irgendwie seine starke emotionelle Erregung gestern erklären könnte ? Man weiss es nicht… ;-)

CDU, Gesundheitspolitik | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta