Hat dieser Wahnsinn noch Methode ?

September 18th, 2003

In der letzten Ausgabe der Wirtschaftswoche findet sich eine erschreckende Anekdote (via Udo Vetter):

“Wenn es eines Nachweises über das deutsche Bürokratie-Gen noch bedurfte, so wurde er im August am fernen Hindukusch erbracht: Dort rätselte Bundesverteidigungsminister Peter Struck beim Besuch der Afghanistan-Truppe allen Ernstes, ob sie die leicht gepanzerten Fahrzeuge benutzen dürfe, da die Abgassonderuntersuchung (ASU) abgelaufen war.

Weil die Rechtslage unklar schien, wurden die Dienststellen in Berlin um Klärung gebeten. Worauf das Einsatzführungskommando der Bundeswehr nach eingehender Prüfung befahl: Bei Bedarf fahren, sonst aber Wagen stehen lassen und auf die ASU warten! (…)”

Vermutlich wurden schleunigst deutsche Kfz-Meister eingeflogen, die dann mit original Bosch-Geräten eine korrekte deutsche ASU in einem Land durchführten, in dem ansonsten die Anarchie regiert ! Kosten spielten dabei sicher keine Rolle !?

Ziemlich unglaublich, oder ? Da fährt der Oberkommandierende der deutschen Streitkräfte zu einem Truppenbesuch in ein Quasi-Kriegsgebiet und checkt dort erstmal, ob die ASU am Panzer abgelaufen ist !? Noch Fragen ? Also ich habe keine mehr…

Übrigens war Herr Struck, bevor er sich für eine Karriere als Bundespolitiker und Feldherr entschied, Stadtrat in Uelzen. Sicher hat er dort, neben dem militärischen Know-How auch seinen Blick fürs Wesentliche erworben !?

Klingt lustig, ist es aber leider nicht. Denn diese Art des Denkens zieht sich durch alle deutschen Amtsstuben. Aus denen ist jeder gesunde Menschenverstand schon lange verschwunden und wurden durch Unmengen an Gesetzen und Vorschriften ersetzt. Dabei folgt alles einer klaren Leitlinie: der Bürger ist dumm und muss vor sich selbst geschützt werden – koste es ihn, was es wolle !

Und da alte Gesetze und Vorschriften so gut wie nie abgeschafft werden (laut Bundesrechnungshof nimmt das Bundesrecht an 2500 Stellen noch Bezug auf das Deutsche Reich !), gleichzeitig ständig neue hinzu kommen, breitet sich der Wahnsinn metastasenartig immer weiter aus: allein auf Bundesebene sind wir inzwischen bei annähernd 90 000 Gesetzen, Rechtsverordnungen und Einzelvorschriften.

Und was macht Rotgrün, die ja mal mit dem hehren Ziel der Ent-Bürokratisierung angetreten sind ? Wie nicht zuletzt das Dosenpfand auf Flaschen sehr schön zeigt, machen sie munter weiter (auch Wiwo):

“Seit Beginn der neuen Legislaturperiode hat die rot-grüne Kooalitionsregierung bereits 49 Gesetze verabschiedet, haben im Schatten des Parlaments die Bundesbehörden 387 Rechtsverordnungen erlassen (Stichtag 1. September 2003)”

Zur Erinnerung: die neue Legislaturperiode ist noch nicht einmal ein Jahr alt !! Wem jetzt noch nicht das Lachen vergangen ist, sollte sich einmal dies hier klar machen:

“Flehentlich fordert die Wirtschaft weniger Bürokratie, die bei Kleinunternehmen jährliche Kosten von schätzungsweise 4300 Euro je Mitarbeiter verursacht und sich zu einem gravierenden Wettbewerbsnachteil ausgewachsen hat.”

Aber anstatt hier Einsparungen zu realisieren, von denen alle profitieren würden, regelt Rotgrün lieber mit zusätzlichen Gesetzen und Vorschriften den Abbau von Sozialleistungen, neue Gebühren für’s Kranksein und entlässt zukünftige Rentnergenerationen schleichend in die Altersarmut.

Hey, Gerd ! Falls Du das hier liest, wie wäre es mit einer kleinen Visualisierungsübung: mach doch mal die Augen zu und stell Dir vor, wie unser Land aussähe, wenn diese sinnlos verschwendeten Milliarden nicht mehr in das Ausfüllen von Formularen und Anträgen, sondern in Löhne, Investitionen UND Steuern gehen würden…

All time Favorites, Rotgrün regiert | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta