Und täglich grüßt das Murmeltier

June 25th, 2003

Seit Monaten beginnt jeder Morgen gleich: irgendwann, während ich noch in den schönsten Träumen liege, holt mich plötzlich der Radiowecker zurück in die Realität und kippt die aktuellen Nachrichten vors Bett. Vor den sonst üblichen Busunfällen, durchgeknallten Amis und koksenden Prominenten, kommt jetzt immer die Rubrik “Katastrophen-Meldungen aus der Politik”: Eichel entdeckt neues Haushaltsloch, Staat ist Pleite, Gerd am Ende… sowas in der Art…

Gern wird dies auch kombiniert mit der Andeutung neuer “Reform-Maßnahmen” – was in Deutschland ja leider nur noch ein Euphemismus ist für “mehr bezahlen für weniger Leistung”. Da aber bis heute niemand ein wirklich umfassendes Gesamtkonzept erdacht hat, bekommen wir die Einzelmaßnahmen serviert, wie Tropfen aus einem undichten Wasserhahn… und das am liebsten nachts, wenn alle schlafen !?

Denn irgendwie scheinen unseren Politikern immer wieder zur Schlafenszeit dumme Ideen auszubüxen, die sich dann ohne große Probleme in die Nachtredaktionen der Presseagenturen durchschlagen.

Noch vor dem Frühstück werde ich damit dann erschreckt. Erfahre aber zum Mittagessen, dass daran nun überhaupt gar nichts dran ist – versprochen !! Zum Abendessen klingt dann dieses Dementi nicht mehr ganz so überzeugend. Denn die Lage ist eben ernst und erfordert auch ernste Maßnahmen… Dazu zeigt die Tagesschau Bilder von privatversicherten, wohlgenährten Politikern, die ihre Rente schon lange durch haben und sichtlich froh darüber sind. Beunruhigt gehe ich dann wieder ins Bett, nur um am nächsten Morgen durch die nächsten Horrormeldungen geweckt zu werden.

Wenn ich mich richtig erinnere, gab es da doch mal einen Film, in dem ganz ähnliches passierte. Schade nur, dass unsere Geschichte hier kein ähnlich glückliches Ende nehmen wird…

Regierungschaos, Rotgrün regiert | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta