Mein Lunch mit Prof. Dr. Roland Berger…

November 6th, 2002

Heute mittag war ich bei einem Vortrag von Roland Berger, dem Gründer der gleichnamigen Unternehmensberatung. Das Thema lautete "Eine Agenda für den Wirtschaftsstandort Deutschland". Ich dachte mir, wenn irgendjemand weiß, wie man in der aktuellen Lage den Karren aus dem Dreck bekommt, dann ja wohl der Mann, der "Unternehmensberatung" in Deutschland "erfunden" hat !! Das Ganze versprach also genauso interessant, wie spannend zu werden….

Herr Berger widmete zunächst 90% seiner Zeit einer ausführlichen, sehr detaillierten Problemdefinition: zuviel Staat, Steuern & Abgaben zu hoch , zu viele Gesetze & Verordnungen, eine demographische Entwicklung, die unser Sozialsystem bedroht – alles sehr kompetent vorgetragen und mit vielen interessanten Zahlen belegt. Aber leider auch alles hinlänglich bekannt. Danach ging er auf mögliche Lösungen ein: Subventionen weg, Entbürokratisierung, Umgestaltung des Sozialsystems usw. – auch das genauso einleuchtend, wie altbekannt.

So weit, so gut – aber eigentlich hatte ich ja gehofft, etwas darüber zu hören, wie man diese vielen klugen Lösungsansätze endlich Realität werden läßt – die Umsetzung halt !!
Dazu kam Herr Berger dann ganz am Schluß: "Mit dem heutigen politischen System wird man das nicht schaffen." Erst müsste das Grundgesetz vollständig geändert, die Blockade zwischen Bundestag und Bundesrat aufgehoben und vielleicht das Mehrheitswahlrecht eingeführt werden. Und da dies vorerst nicht in Sicht ist, bleibt alles andere weiterhin liegen… Schluss – Applaus – Ende der Veranstaltung..

Wie jetzt ? Hier ist das Problem, hier ist die Lösung – ups – die Umsetzung wird aber ganz schön schwierig – na, dann lassen wir es halt… vielen Dank, auf Wiedersehen, mein Flugzeug wartet – und das war’s ?

Sorry, aber vom profiliertesten deutschen Unternehmensberater hätte ich erwartet, dass sein Vortrag genau an dieser Stelle beginnt!!! Die Probleme sind bekannt, die Lösungen auch. Aber wie setzt man diese Strategien gegen den geballten Widerstand der verschiedenen Interessengruppen durch ? Ist nicht gerade das die Kernkompetenz einer umsetzungsorientierten Unternehmensberatung ??

Auf der Website der Firma Roland Berger klingt das alles viel dynamischer:
"Roland Berger Strategy Consultants
We are one of the world’s leading strategy consultancies, (…) our results turn visions into reality. (…) Implementation is an integral part of the strategies we design. When implementing our project results, we accompany and coordinate the change process. We (…) roll up our sleeves, and apply what we designed."

Soviel zur Theorie, aber heute mittag blieben die Ärmel erstmal unten – schade eigentlich !!!

Ich denke, solange die sogenannte Elite in Deutschland mehr Zeit darauf verwendet, Gründe zu finden, warum man an der aktuellen Lage nichts ändern kann, anstatt sich an die Lösung der Probleme zu machen, ist sie wohl weiterhin eher Teil des Problems, als Teil der Lösung !!!

Die Rede, die ich mir wünschen würde, endet mit "Packen wir es an!", anstelle von "Lassen wir es bleiben!"…

All time Favorites, Deutschland, Reformversuche | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta