Kinder, wie die Zeit vergeht…

November 24th, 2002

Die Bundestagswahlen sind nun genau 8 Wochen her, aber irgendwie kommt es einem so vor, als wenn es schon hundert Jahre wären, oder ? Das Defizit war damals noch unter 3%, Steuererhöhungen waren “Gift für die Wirtschaft” und deshalb absolut tabu, die Sozialversicherungen solide finanziert, weil von Gerd reformiert und der Krieg im Irak, der jede Sekunde beginnen konnte, würde ganz sicher ohne uns stattfinden – komme was da wolle – BASTA!!!

Und jetzt ? Das Defizit scheint plötzlich völlig ausser Kontrolle, die massivsten Steuererhöhungen seit Jahren sind auf den Weg gebracht, bevor es irgendjemand wirklich gemerkt hätte – wer sagt eigentlich, RotGrün ist nicht handlungsfähig? – und die Todesspirale in der sich die Sozialversicherungen auf einmal befinden, drohen das ganze Land in den fünften Kreis der Hölle zu ziehen.

Kurz um: die blühenden Landschaften, in denen wir vor 8 Wochen noch gelebt haben, scheinen sich in eine Szene aus Dantes Inferno verwandelt zu haben. Und daran Schuld ist nur einer: Gerd “Wir packen das” Schröder…

Naja, diesen Eindruck bekommt man zumindest, wenn man in den letzten Wochen die Nachrichten verfolgt hat und vieles von dem ist sicher maßlos übertrieben !! Aber irgendwie ist der Start von RotGrün Teil 2 schon ziemlich gründlich daneben gegangen:

Anstelle von langfristigen, durchdachten Konzepten enthält der Koalitionsvertrag vor allem einen Haufen nebulöser Andeutungen, wie z.B. in 2 Jahren mal darüber nachzudenken, ob die Öko-Steuer nicht vielleicht doch steigen soll. Das erzeugt vor allem eins: Unsicherheit – keiner weiß, wie es weitergeht und jeder wartet erst mal ab. Genau das brauchen wir aber in der aktuellen Situation so nötig, wie den vielbesungenen Fußpilz !

Hinzu kommt ein Kabinett, dass an den wichtigsten Stellen nicht mit erfahrenen Fachleuten, sondern mit – na, sagen wir mal – Autodidakten besetzt ist. Lehrer, Rechtsanwälte und Studienabbrecher führen die drittgrößte Volkswirtschaft auf diesem Planten und verstehen von ihren Aufgabengebieten häufig genauso soviel, wie ein durchschnittlicher Volkswirt von Germanistik.

Und anstelle von Führungsstärke und klaren Entscheidungen treten mal wieder Kommissionen und Arbeitskreise, deren Ergebnisse entweder vollkommen ignoriert oder bis zur Unkenntlichkeit weichgespült werden. Aber gegen die mächtigen Interessengruppen in diesem Land kommt halt auch kein Bundeskanzler an, richtig ? Seltsam nur, dass man unglaublich dämlichen Schwachsinn, wie z.B. das Scheinselbständigengesetz, gegen die bösen Lobbyisten durchsetzen kann, sinnvolle Reformen aber nicht…

Tja, lange Rede, kurzer Sinn:
wenn es jetzt 4 Jahre so weitergeht, dann wird das eingangs beschriebene Szenario wohl früher oder später doch noch Realität…

Hey – Moment – Riecht Ihr das auch ? Ist das Schwefel ?? ;-))

All time Favorites, Rotgrün regiert | Comments Jump to the top of this page

Comments are closed.

“… alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.” – Art. 20,2 GG

Blogroll

Meta